Termine
  • 20.03.17 bis 24.03.17 - Hannover
    CeBIT 2017
  • 04.05.17 bis 05.05.17 - Dresden
    22. Sächsischer Archivtag 2017
  • 08.05.17 bis 09.05.17 - Potsdam
    19. Brandenburgischer Archivtag 2017
  • 30.05.17 bis 02.06.17 - Frankfurt am Main
    106. Deutscher Bibliothekartag 2017
Alle Termine
Newsletter

Melden Sie sich auch an unserem Newslettersystem an!



 
Gebrauchtgeräte
    
  • Wir bieten Ihnen ein ständig
    wechselndes Angebot an
    hochwertigen
    Gebrauchtgeräten

    Hier finden
    Sie die aktuelle
    Übersicht

    Ist Ihr Wunschgerät nicht dabei?
    Bitte rufen Sie uns an!
    Service-Telefon: +49 (0) 30 86 487 0
Informationen
  • ISO 27001
    Zertifizierung gemäß
    ISO 27001:2013
    im Dezember 2016
  • ISO 9001
    Zertifizierung gemäß
    ISO 9001:2008
    im November 2009
  • Fachverband für Multimediale Informationsverarbeitung e.V.
    Mitglied im Fachverband
    für Multimediale Infor-
    mationsverarbeitung e.V.
 

Digitale Filmbelichtung



Digital recherchieren – Analog archivieren

Allein schon im privaten Umfeld stellt sich häufig die Frage, wie sich digitale Fotos oder Filme langfristig archivieren lassen. Nicht selten stellt man schon nach wenigen Jahren fest, dass hier eine DVD oder CD-ROM nicht die beste Entscheidung war – einzelne Dateien lassen sich nicht wieder herstellen.

 

Dramatischer sind solche Ausfälle, wenn es sich um unternehmenskritische Daten handelt, von denen inzwischen gar keine Originale mehr in Papierform existieren. Hier werden verlässliche Antworten auf entscheidende Fragen der Speicherung benötigt:


  • Werden die aktuellen Speichermedien in Zukunft noch lesbar sein?
  • Wird die heutige Technologie künftig überhaupt noch unterstützt?
  • Können trotz häufigen Systemwechseln auch in 10 Jahren die digitalen Daten ohne großen Migrationsaufwand bereitstehen?


Unter dem Motto „Digital recherchieren – Analog archivieren“ setzt hier die MIK-Center GmbH mit ihrem selbst entwickelten Dienstleistungsangebot DIGIMIK an: Digitale Images werden bitonal oder in Graustufen auf 16 bzw. 35 mm Standard Mikrofilm  (Silberhalogenidfilm) belichtet. Diese Filme sind nachgewiesenermaßen revisions- und archivsicher für die nächsten 500 Jahre. Aufnahmen auf Mikrofilmen sind auch nach Jahren und Jahrzehnten ohne große Hilfsmittel wieder herstellbar. Zudem sind wieder digitale Images erzeugbar, ohne erheblichen Migrationsaufwand betreiben zu müssen.

 

Somit müssen Sie sich keine Sorgen mehr machen über


  • Datenverluste
  • Manipulationen
  • Datenkonvertierungen
  • Betriebssystemwechsel


Lassen Sie uns gemeinsam schon heute über Morgen nachdenken!